Das grüne Vogelhaus

Livestream urlaubsbedingt pausiert.

Folgt uns auf Instagram und erhaltet jeden Tag Video-Updates!
Am 26. Mai geht es wieder live weiter!

Phase: Die Brutphase

Blaumeisen legen typischerweise 8-15 Eier, während Kohlmeisen Gelege mit etwa 6-10 Eiern haben können. Die Weibchen beider Arten brüten die Eier alleine aus, während die Männchen sie mit Nahrung versorgen.

Während der Brutzeit zeigen sich weitere Unterschiede im Verhalten der beiden Arten. Blaumeisen sind bekannt für ihre Aktivität und werden oft dabei beobachtet, wie sie hektisch zwischen Nahrungssuche und Nestpflege hin und her fliegen. Kohlmeisen hingegen neigen dazu, ruhiger und zurückhaltender zu sein, und verbringen mehr Zeit damit, auf dem Nest zu bleiben und die Eier zu wärmen.

Eine neue Geschichte

06.05.2024

Wir haben das Nest ausgeräumt, da ein Kohlmeisenpärchen schon mehrfach in den Nistkasten wollte, sich aber nicht getraut hat als die toten Blaumeisenküken noch darin lagen. Also haben wir alles sauber gemacht. Nach kurzem inspizieren des Nistkastens haben sie nun mit dem Nestbau begonnen.

Ein trauriges Ende

03.05.2024

Es tut uns sehr leid, mitteilen zu müssen, dass alle 11 Jungvögel in unserem Blaumeisennest über Nacht verstorben sind. Die genaue Todesursache bleibt unklar, aber wir vermuten, dass die Vögel entweder verhungert oder erfroren sind, oder eine Kombination aus beidem. Die Mutter war die ganze Nacht nicht auf dem Nest, und wir sind uns nicht sicher, warum sie abwesend war. Das kann viele verschieden Gründe haben wie bspw. Raubtiere (Beutegreifer, Katzen, o.ä.), Kollisionen mit Glasscheiben o.ä. und so weiter …

Tragische Ereignisse wie diese sind leider Teil der Realität in der Natur. Wir bedauern zutiefst den Verlust dieser jungen Vögel und teilen die Trauer mit allen, die diese Blaumeisenfamilie verfolgt haben.

Wir werden weiterhin unser Bestes tun, um die Vögel und andere Lebewesen in unserer Umgebung zu schützen und zu unterstützen.

Hier gibt es noch weitere Informationen zum Brutverlust bei Blaumeisen: Max-Planck-Gesellschaft

Die Aufzucht

30.04.2024

Mit den ersten Küken, die geschlüpft sind, übernehmen sowohl Männchen als auch Weibchen neue Rollen, um ihren Nachwuchs zu schützen und zu versorgen. Während das Weibchen weiterhin die Küken wärmt und pflegt, intensiviert das Männchen seine Bemühungen, Nahrung zu beschaffen, um den wachsenden Bedarf seiner Familie zu decken.

Es ist erstaunlich zu erfahren, dass Blaumeiseneltern täglich eine beachtliche Strecke zurücklegen, um Nahrung für ihre Jungen zu finden. Sie fliegen oft bis zu 30 Kilometer oder mehr, um genügend Insekten, Raupen und Samen zu sammeln, um den energiegeladenen Appetit ihrer Küken zu stillen.

Wussten Sie, dass allein während der ersten zwei Wochen nach dem Schlüpfen eines Blaumeisenkükens die Eltern ungefähr 100 Mal am Tag füttern müssen? Die Küken haben einen ständig wachsenden Energiebedarf, um ihre rasche Entwicklung zu unterstützen. Es ist ein beeindruckendes Beispiel für die bedingungslose Hingabe der Eltern, die bereit sind, jeden Tag große Entfernungen zurückzulegen, um sicherzustellen, dass ihre Jungen gesund und stark heranwachsen.

In den kommenden Wochen werden die Küken schnell wachsen und lernen, ihre Flügel zu benutzen. Während dieser Zeit werden die Eltern weiterhin ihre Schützlinge mit liebevoller Fürsorge begleiten und sie auf den Moment vorbereiten, in dem sie das Nest verlassen und ihr eigenes Leben beginnen.

Die Bebrütung

30.04.2024

Nachdem das Weibchen ihre Eier gelegt hat, beginnt der Brütvorgang, bei dem die Eier durch die Körperwärme der Eltern ausgebrütet werden. Diese Phase ist für die Entwicklung der Embryonen von entscheidender Bedeutung und dauert in der Regel etwa zwei Wochen.

Während der Bebrütung teilen sich Männchen und Weibchen die Aufgaben. Das Weibchen übernimmt in der Regel den Hauptteil der Brutpflege, indem es die Eier fast kontinuierlich bebrütet. Diese intensive Fürsorge gewährleistet eine gleichmäßige Wärmezufuhr, die für das Schlüpfen der Jungen entscheidend ist.

Das Männchen unterstützt das Weibchen während der Bebrütungsphase, indem es Nahrung beschafft und diese zum Nest bringt. Es übernimmt auch regelmäßig kurze Brutschichten, um das Weibchen zu entlasten und sicherzustellen, dass die Eier nicht unbeaufsichtigt bleiben.

Zusammen arbeiten Männchen und Weibchen eng zusammen, um den Erfolg des Bruterfolgs zu gewährleisten. Ihre kooperative Arbeit während der Bebrütungsphase trägt dazu bei, dass die Jungvögel gesund und stark schlüpfen und damit den Fortbestand der Blaumeisenpopulation sichern.

Die Eiablage

18.04.2024

Sobald das Nest bereit ist, beginnt das Weibchen mit der Eiablage. Blaumeisen legen normalerweise eine kleine Anzahl von Eiern, typischerweise zwischen 6 und 10, obwohl dies je nach den Umweltbedingungen variieren kann. Die Eier sind weiß und leicht glänzend mit braunen Flecken. Das Weibchen legt normalerweise jeden Tag ein Ei, bis das Gelege vollständig ist. Während des Legens der Eier ruht das Weibchen im Nest und wärmt sie, um eine optimale Entwicklung sicherzustellen.

Der Nestbau

06.04.2024

Blaumeisen sind Meister des Nestbaus und zeigen ein faszinierendes Verhalten während dieses Prozesses.

Typischerweise beginnen sie den Nestbau im Frühjahr, wobei das Weibchen die Hauptrolle übernimmt, während das Männchen unterstützt. Das Weibchen sammelt zunächst feine Materialien wie Gräser, Moos und Haare, um eine Grundlage für das Nest zu schaffen. Das Männchen trägt dann größere Materialien wie Zweige und Blätter herbei, um das Nest zu verstärken und zu formen. Während des Nestbauens arbeiten beide Partner eng zusammen, um ein sicheres und gemütliches Nest für ihre Nachkommen zu schaffen. Das Weibchen übernimmt oft die feinere Detailarbeit, während das Männchen für den Transport und die Bereitstellung von Baumaterialien zuständig ist.

Diese kooperative Arbeit trägt dazu bei, die Effizienz des Nestbaus zu steigern und die Überlebenschancen der Brut zu verbessern. Die Rollenverteilung zwischen Männchen und Weibchen ist somit klar definiert, wobei beide Partner ihre einzigartigen Fähigkeiten und Stärken einsetzen, um das Nest erfolgreich zu bauen.

Die Nistplatzsuche – es sind Blaumeisen!

30.03.2024
Wir freuen uns ganz besonders! Nicht nur weil wir dieses Jahr wieder ein Vogelpärchen im Nistkasten haben, sondern weil es zum ersten Mal Blaumeisen sind.

Das Blaumeisensterben 2020 hat vielen Beständen zugesetzt. Umso mehr freuen wir uns einem gesunden jungen Pärchen Platz zum nisten bieten zu können!

Ein kleiner Rückblick

08.03.2024
Wer sich die Wartezeit versüßen möchte, kann die Videos der 6 Jungvögel beim Schlüpfen aus 2020 auf unserem Youtube-Chanel anschauen.

Einfach diesem Link folgen: https://www.youtube.com/@wilderness4you

Wir werden auch in diesem Jahr die Brutphasen mit interessanten Fakten rund um das Verhalten der Kohlmeisen begleiten.

Erste Besucher

01.03.2024
Die ersten Vögel sind schon auf der Suche nach einem geeigneten Nistplatz.
Mal schauen ob das grüne Vogelhaus dieses Jahr wieder bezogen wird!

Natürliche Höhlen für Vögel werden immer seltener, daher ist es wichtig, alternative Brutplätze anzubieten. Unser Nistkasten bietet Höhlenbrütern wie Meisen, Kleibern und anderen Vögeln einen sicheren Ort zum Brüten und Aufziehen ihrer Jungen. Durch die Bereitstellung eines Nistkastens tragen wir zum Erhalt der Vogelpopulation und zur Förderung des ökologischen Gleichgewichts bei.

Unser Nistkasten

01.03.2024
Wir haben einen Nistkasten von naturschutzcenter.de den wir auf unserem Balkon mit Öffnung in nordwestliche Richtung ausgerichtet haben. Der Platz ist trocken und vor Regen geschützt.

Die Kamera haben wir selbst eingebaut. Es ist eine HiKam S6. Wir streamen mit OBS Studio und twitch.